Reparaturbericht: Lagertausch  Raymarine ST 60+ Masteinheit. (A22078)

Folgt die Windfahne nur bei stärkeren Wind?
Dreht sich der Windmesser langsamer als die Windmesser der Nachbarlieger?
Zeigt der Windmesser 3 Striche oder 0.0?
Bleibt der Zeiger der Windfahne in einem Quadranten hängen?
Dann ist eine Wartung/ Reparatur  der Masteinheit notwendig.
Zusätzlich kann ein Austausch von Löffelrad/ Windfahne oder Mastkabel notwendig sein.

Die ST60+ Masteinheit  ist elektrisch voll kompatibel zur ST50/60   und kann unter Umständen 1:1  ausgetauscht werden. Dazu mehr im Bericht über die elektrische Prüfung.

Im Gegensatz zur ST60 Reparatur ist bei der ST60+ Reparatur der Masteinheit alles viel einfacher, aber dafür auch viel teurer, da nur Original Ersatzteile von Raymarine zum Einsatz kommen können.

Ersatzteile: Siehe Text.
eventuell Wind Vane Service Kit  Masthead E28167 (Löffelrad und Windfahne) ca. 59€ (Stand 2016)

Benötigtes Werkzeug:
Ein Set von Austreibern (hier 8mm/ 1mm), ein kleiner Kreuzschraubendreher, Uhrmacher-Schraubendreher,
Multimeter mit Durchgangsprüfer, Einstellbares Netzteil 8V (für die elektrische Prüfung), Funkgerät für den Kollegen im Mast Top, Spitzzange, Dünnes Kabel (0,25qmm) mit verzinnten Enden.

Hinweis: Erst die Anleitung komplett lesen, um festzustellen, ob man das handwerkliche Geschick hat,  um sich an die Arbeitsschritte zu trauen.

Evtl. ist auch das Video auf der Raymarine Homepage hilfreich: http://www.raymarine.de/view/?id=4952   (nach ST60+ Wind Vane Cable Replacement suchen)

 

Windfahne und Laufrad demontieren, Gehäuse öffnen:

 

 

 

Die Demontage von Laufrad und Windfahne ist nicht unbedingt notwendig. Wenn aber beide Teile schon älter sind, brechen sie leicht. Die Demontage ist einfach, daher wird sie hier empfohlen.

Mit dem kleinen Kreuzschraubendreher Laufrad und Windfahne lösen und abziehen.






 

 

 

 

 

Dann die obere und untere Hälfte des Gebergehäuses in die Hände nehmen und wie ein Schraubglas entgegen dem Uhrzeigersinn aufdrehen.

Es könnte schwergängig sein, insbesondere wenn das Fett am Dichtungsring und Gewinde nicht vorhanden, bzw. eingetrocknet ist.

 

 

 

 

 

 

Windfahnen Lager wechseln:

 

 

Nachdem der obere Deckel abgeschraubt worden ist, ist die Sensor Leiterplatte mit beiden Sensoren zu sehen.

Im oberen Deckel ist das in Kunststoff verpackte weiße Lagerpaket zu sehen. Sollte die Achse nicht leichtgängig im Lagerpaket laufen, muss der gesamte Kopf gewechselt werden. Einzeln ist das Lagerpaket nicht zu bekommen.

Ersatzteil Nummer: A28168
Enthält den Kopf, O-Ring und das Lagerpaket

Kosten ca.:  144€ (Stand 2016)

 

 

 

 

 

 

 

Der Windfahnen Sensor arbeitet magnetisch. Wenn die Gummitülle innen entfernt worden ist, kann der Magnet von der Achse vorsichtig gezogen werden. Mit einem Austreiber kann das Lagerpaket von innen aus dem Gehäuse kopf  von Hand herausgedrückt werden. (Nicht notwendig wenn der gesamte Kopf ausgetauscht wird).

 

 

 

 

Sensor Leiterplatte wechseln:

 

 

 

Mit einem kleinen Uhrmacher-Schraubendreher die Leiterplatte aus dem unteren Gehäuse teil heraus hebeln.

Wenn die Anzeige im Instrument unsinnige Werte zeigt, dann müssen die Kabelverbindungen geprüft und /oder die Leiterplatte ausgewechselt werden.

Siehe auch Elektrische Prüfung Mastgeber

 

 

 

 

 

 

Die Leiterplatte ist zum Glück mit einem kleinen Steckverbinder an die Kabelzuführung verbunden.

Die Leiterplatte wird hier getrennt und ggf. die neue Leiterplatte angesteckt.

Ersatzteil Nummer: A28164
Kosten ca.:  125€ (Stand 2016)

 

 

 

 

 

Windgeber Lager wechseln

 

 

Elektrisch ist der Windgeber im ST60+ ein optisches System mit zwei Impulsen pro Umdrehung. Somit liefert der Sensor die passenden Impulse passend zur Windgeschwindigkeit, oder im Falle eine Defektes auf der Leiterplatte, gar keine Impulse (3 Striche oder 0.0 im Display).

 Im unteren Teil der Masteinheit ist die Achse für den Windgeber verbaut. Sollte der Windgeber geringere Windstärken anzeigen als ein vergleichbares Instrument sind die Lager schwergängig.  Leider sind auch die unteren Lager nicht als Ersatzteil zu bekommen sondern nur das komplette Unterteil mit Arm.

Ersatzteil Nummer:   A28168 (300mm)             219€      (Stand 2016)

                                 A28169 (600mm)             394€      (Stand 2016)

 

 

Ein Tipp:
Die Lagerpakete für das Ober-/ Unterteil sind identisch. Benötigt man ein Lagerpaket für das Unterteil, dann bestellt man sich das Oberteil für 144€ und benutzt nur das Lagerpaket. (Ersparnis 65€ / 250€)

 

Zusammenbau:

 

 

 

 

Der Zusammenbau ist wieder sehr einfach.
Die Leiterplatte in das Unterteil einlegen dabei auf die kleine Aussparung achten. Die Leiterplatte rastet mit einem leisen Klick ein.
Dann die beiden Teile wieder zusammenfügen, vorher Gewinde und O-Ring etwas fetten, und dann fest zusammen schrauben.

 

 

 

 

 

Wartungstipp:

 

 

 

 

 

Am Windrad befindet sich eine Bohrung durch die das angesammelte Wasser (Regen, Sturm) wieder ablaufen soll. Ist die Bohrung durch Schmutz verstopft, läuft das untere Lager im Wasser und die nächste Wartung ist viel eher fällig.
Besser ist es hier, eine oder zwei, weitere Bohrungen anzubringen. Dann sollte im Laufe der gesamten Lebendauer das untere Lager nie wieder mit Wasser in Berührung kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss:
Diese Anleitung wurde nach bestem Wissen und Gewissen an Hand einem von mir selbst durchgeführten Lagertausch durchgeführt.
Die Anleitung wurde sorgfältig von mir erstellt und geprüft. Es wird keine Haftung für die Anwendung dieser Anleitung oder für Beschädigungen, die durch diese Anleitung entstehen, übernommen. 

Copyright :
©Jochen Brickwede im Juni 2018