Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und ReCAPTCHA von Google. Durch den Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und Speicherung der Daten im Rahmen der neuen EU DSGVO und der Datenschutzerklärung dieser Webseite. (Aufruf durch anklicken).

Drucken
Zugriffe: 709

Yanmar 3JH3 Motoröl Auswahl (Gilt auch für viele andere Saug Dieselmotoren)

Da ich des öfteren nach dem verwendeten Motoröl in dem 40PS Yanmar 3JH3 Motor gefragt werde, hier meine Erfahrung.

Als Motoröl verwende ich seit Jahren Castrol Magnatec Diesel 10W-40 B4. 10W-40 weil es kein synthetisches, sondern mineralischen Öl ist. Synthetische Öle sind dünnflüssig und lösen gerne Ölablagerungen in älteren Motoren. Wenn Sie nicht wissen was verwendet worden ist , immer mineralisches Öl verwenden. Insbesondere bei älteren Motoren mit einigen Betriebsstunden auf der Uhr. Sonst könnten sich  durch gelöste Ölkohle die feinen Öl Kanäle im Motor verstopfen.  B4 ist für Dieselmotoren.

Vor Jahren habe ich die Yanmar Ölspezifikation an Castrol weitergeleitet. Die werben damit, das der Ölfilm lange auf den Zylinderwänden kleben bleibt, auch bei langen Standzeiten und beim Starten die Reibung reduziert. Die Antwort war: Das Öl wäre noch viel zu gut für einen 3JH3 Motor.

Ich stelle den Motor über ein Zugseil ab. Nur nach der Winterpause lasse ich den Motor mit gezogenem Zuglseil so lange mit dem Anlasser orgeln bis Öldruck da ist. Dann 1 min warten und dann richtig starten.

Meine Motoren haben 2980h auf der Uhr. Sie springen immer sofort schnell an. Die Kompression ist somit gut.

Wenn ich Öl brauche suche im im Internet danach. Aktuell 26€ für 5 L ist ok.

 Stand: Mai 2021